EV-803 Digital SD TENS und Comfy Stim EV-806

Hochwirksam und erfolgreich – die transkutane elektrische Nervenstimulation

Seit Mitte der 1970er-Jahre ist die transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS) eine anerkannte Therapieform. Die Effizienz dieser Behandlung liegt nach jahrelanger Erfahrung und zahlreichen Studien bei über 60 %, bei einigen Indikationen und regelmäßiger Anwendung bei über 90 %. Damit ist die transkutane elektrische Nervenstimulation als hochwirksame Therapie anzusehen.

Bei der TENS-Therapie wirken elektrische Impulse (Reizstrom) durch die Haut auf die Nerven ein, um Schmerzen zu vermeiden oder zu lindern. Frequenz und Impulsform sind entscheidend für die Wirkung. TENS wird in nahezu allen schmerztherapeutischen Institutionen angewandt. Seit 1987 ist diese Methode im Leistungskatalog der Krankenkassen enthalten.

Der besondere Vorteil der TENS-Therapie liegt darin, dass der Patient die Therapie nach einer Anlernphase jederzeit zu Hause anwenden kann – auch ohne fremde Hilfe.

EV-803 Digital SD TENS

Der batteriebetriebene Impulsgenerator im Taschenformat hat zwei kontrollierbare Ausgangskanäle, voneinander unabhängig. Die elektrischen Impulse, deren Intensität, Dauer, Frequenz und Modulation lassen sich nach Bedarf individuell einstellen und regeln. Das Gerät ist überaus anwenderfreundlich, Schalter und Regler sind leicht einzustellen. Das große Display zeigt übersichtlich den jeweils eingestellten Modus und die Werte der einzelnen Parameter. Durch die Memory-Funktion ist der Arzt in der Lage, Therapiedauer und Anwendung zu verfolgen.

Elektrische Muskelstimulation (EMS) für Rehabilitations- und Sportmedizin

Seit Jahren wird diese Therapie erfolgreich in der medizinischen Rehabilitation eingesetzt. EMS zielt darauf ab, Muskelatrophien zu vermeiden, wie sie nach Brüchen, Gelenkerkrankungen oder -verletzungen entstehen können. Muskeln, Sehnen und Gelenkstrukturen werden mit der EMS erhalten und aufgebaut. Daneben hat sie einen positiven Einfluss auf die Versorgung der Haut, Unterhaut, Muskeln, Sehnen und Gelenke. Zusätzlich zur Rehabilitation lässt sich die EMS auch hervorragend in Sport und Fitness einsetzen.

Comfy Stim EV-806

Das Comfy Stim EV-806 vereint die bewährte TENS-Therapie mit der EMS-Therapie in einem Gerät und er-laubt die Auswahl unterschiedlichster Parameter – Dauer, Frequenz und Intensität des elektrischen Impulses. Zwei Programmtypen sind bereits voreingestellt. Der batteriebetriebene Impulsgenerator EV-806 ist mit zwei kontrollierbaren Ausgangskanälen ausgestattet, die voneinander unabhängig sind. Ein Klappdeckel verhindert ein ver­sehentliches Verändern der Einstellungen.

BWS-, LWS- und HWS-Syndrom

Gelenkschmerzen

Schulter-Arm-Syndrom

Chronische und akute Schmerzen

Radikuläre Nervenreizung, vor allem narbenbedingt

Stumpf- und Phantomneuralgien, Neurome

Vaskuläre Schmerzsyndrome

Trigeminus-Neuralgie u. Ä.

Definierte Neuralgien, z. B. nach Zoster

Chronisch muskuläre Wirbelsäulensyndrome









Atrophie-Prophylaxe

Postoperative oder traumatisch bedingte Funktionsstörungen

Chronische myostatische Lumbalgie

Koordinationsstörung nach peripheren Lähmungen oder Schwächen

Muskelfunktionsstörung nach zerebralen Lähmungen

Skoliosen

Gelenkinstabilität

Muskel- und Nervenstimulation