Messsystem für dynamische Lauf- und Fußdruckdiagnose

Dynamische Lauf- und Fußdruckdiagnose

Körperhaltung und Motorik werden maßgeblich durch die Fußfunktion bestimmt. Viele Beschwerden an Rücken, Hüfte oder Knie können ursächlich auf Fußfehlbelastungen zurückgeführt werden. Mit dem automatisierten Messsystem für die dynamische Lauf- und Fußdruckdiagnose von Revimed haben Sie die Möglichkeit, den Fuß Ihres Patienten einfach und zeitsparend zu vermessen. Sie sehen mit einem Blick die Druckverteilung.

Die Vorteile des Messsystems:

  • Exakte und reproduzierbare Erfassung der Fußfunktionen
  • Analyse in Aktion (dynamisch)
  • Analyse im Stehen (statisch)

Die Druckverteilung unter dem Fuß wird über die Druckmessplatte des Messsystems erfasst – der Patient geht über die Platte. Die Messung funktioniert nach dem Oberflächenwiderstandsprinzip und erfolgt mittels flächendeckend verteilter Drucksensoren (4.096 Sensoren, ca. 2 Sensoren/cm2).

Das Messergebnis lässt folgende Auswertemöglichkeiten zu:

• Ganglinie:
  • Darstellung des Abrollverhaltens des Fußes, vom Fersenbereich in Richtung 1. Strahl
  • Außenrand-/Innenrand-Abrollung
  • Sensomotorische Unsicherheiten
• Maximaldruck:
  • Farbige Umsetzung der Druckwerte von blau (wenig Druck) bis rot (hoher Druck)
  • Darstellung der maximalen Belastung des Fußes beim Gehen
  • Gute Erkennbarkeit von Druckspitzen und Fußfehlstellungen
• Fußtypen: (leichter) Hohlfuß, Spreizfuß, Plattfuß, Senkfuß, Knick-Senkfuß

Die Druckmessplatte ist sehr flach, besitzt eine biokompatible Oberfläche, ist hygienisch einwandfrei (feucht abwischbar), erfordert keine zusätzliche Fixierung und weist eine hohe Lebensdauer auf.

 

Vermessung des Fußabdrucks in Ihrer Praxis

Für die Diagnose stehen drei Messsysteme zur Verfügung:

  • 2D-Fußscanner
  • Dynamisches Fußdruck-Diagnose-System
  • 3D-Fußscanner

Ablauf der Messung:

  • Anamnese
  • Patienten einlaufen lassen: 3–5 Schritte
  • Mehrere Messdurchläufe möglich
  • Typisches Bewegungsverhalten erreichen
  • Patienten den Bewegungsablauf veranschaulichen

Die Fußdruckmessung und -diagnose ist eine IGeL-Leistung, von der Arzt und Patient gleichermaßen profitieren. Ebenso die Compliance, das Arzt-Patienten-Verhältnis, die Bindung an die Praxis und der Einsatz Ihres Personals bei abrechnungsfähigen Leistungen.

Ihr Nutzen im Überblick:

  • Qualifizierung der eigenen Arbeit
  • Qualitätssicherung
  • Imagegewinn
  • Vorsprung vor Mitbewerbern
  • Abrechenbarkeit nach GOÄ als IGeL-Leistung
  • Freie Kapazitäten für Ihr Praxisteam durch technisch bessere Patientenbetreuung

Schmerzen am Fußgelenk

Vorzeitige Abnutzung des Fußgelenks

Fußfehlstellungen

Fußfehlbelastungen

Fersenschmerzen, Fersensporn

Kniebeschwerden

Rückenschmerzen

Schienbeinschmerzen

Achillessehnenschmerzen

Mess- und Diagnosetechnik